Die 12. Karlsruher UnKrautKonferenz fand statt am Samstag, 30. März - hier sind die Impressionen

Wir bedanken und bei allen, die dabei waren und diesen informativen, vergnüglichen, bewegten und harmonischen Tag mit gestaltet und mit erlebt haben.

Und wir wünschen allen mutige Tage voller UnKraut ;-)


Im Mittelpunkt stand das
 
UnKraut, das Mut macht
 
- mit den heilsamen Kräften der Natur -


Mit dabei waren:

Beifuß, Berufkräuter, Braunelle, Brennnessel, Eisenkraut, Huflattich, Löwenzahn, raunende Runen,
Thymian/Quendel, Weidenröschen, WerMut, Weidenröschen, Wiesenknöpfe, Winden…

Unter "Programm" finden Sie den genauen Tagesablauf.


Eingewachsen

UnKräuter treiben ihr UnWesen in Karlsruhe???
 
Was für ein UnDing!
In dieser Stadt, in der aus UnRecht Recht wird,
geben wir dem UnSinn neuen Sinn
und machen aus UnKräutern wieder Kräuter!
Un-Kräuter sind doch nur getarnte Heilpflanzen!
Welcher Un-Mensch hat sich nur diesen Un-Fug ausgedacht?
Wir wollen
die Un-Kräuter rehabilitieren,
Un-Wissen in Wissen verwandeln und
immer neue Heil-Kräuterperspektiven aufzeigen. 
Un-Kraut vergeht nicht!
Auch nicht das Lachen und die Freude!





Hier ist die Zusammenfassung der raunenden Runen von Gordana:
 

Mannaz: Herzensmitte, Menschenmitte. Du bist bei dir selbst, du hast einen klaren Herzenswunsch. Lebe jeden Moment Deines Lebens auf ungewöhnliche Art und Weise, und handle ausschließlich aus der Gegenwart heraus.

Algiz: Lebensrune. Mögest du gesegnet sein, möge Heil über dich kommen. Alles Gute kommt von oben.

Tiwaz: Ich bin der Pfeil der guten Absicht, ich bin mutig und verbinde mich mit dem höheren Selbst.

Uruz:  Ich verbinde mich mit den Urkräften, alles was ich nicht tragen kann, gebe ich Mutter Erde. Alles was mir zu schwer wird rutscht mir den Buckel hinunter.

Anzus: ist der wehende Mantel Odins. Anzus hilft uns zum richtigen Zeitpunkt das richtige Wort zu finden (zu empfangen). Wir empfangen Kommunikation.

Gebo: Die Rune Gebo ruft auf, genügend Raum zwischen einander zu lassen, „damit die Winde des Himmels“ dazwischen tanzen können. Freiheit ist das Geschenk, das sich jeder selbst schenken darf und wir einander gewähren dürfen. Wir sind der Mittelpunkt, wo sich Götter und Menschen treffen = Verbindung und Austausch.

Laguz: Wir sind im Fluss des Lebens, lassen Altes los und sind für alles offen.

Fehu: Ich lebe die Fülle, meine Fähigkeiten trage ich stolz nach außen.

Ehwaz: Ich sammle meine Kraft damit Neues entstehen kann.

Mannaz: Herzensmitte, Menschenmitte, du bist bei dir selbst, du hast einen klaren Herzenswunsch. Lebe jeden Moment Deines Lebens auf ungewöhnliche Art und Weise, und handle ausschließlich aus der Gegenwart heraus.

Ein Fotos von den Runen ist hier bei den Fotos von der UnKrautKonferenz zu sehen. Es ist das Foto Nr. 51 im unteren Drittel der Seite. 


 

 



Samstag, 30. März 2019, 10 –17 Uhr. Einlass ab 9.30 Uhr.

Canisiushaus, Augartenstraße 51, 76137 Karlsruhe



Die UnKrautKonferenz ist ein kurzweiliges und heilsames Erfahrungsangebot von www.kraeuterweisheiten.de und www.wirkstatt.com

Fotografische Impressionen von der UnKrautKonferenz 2018 gibt es bei www.kraeuterweisheiten.de
 
 
 
Normal 0 21 false false false MicrosoftInternetExplorer4

Blumenerde Rezept in Gläser oder Schüssel

 

2 Pck. Oreo Kekse dunkel
1 Pck. Paradiescreme Vanille

300 ml Milch

250 g Quark

1 Pck. Vanillinzucker

-Kekse ein, zwei Tage vor der Zubereitung einfrieren.

-Gefrorene Kekse  klein mixen (Solange bis wirklich KEINE Stücke mehr drin sind).

Paradiescreme nach Anleitung mit 300 ml Milch zubereiten und mit dem Quark verrühren. (Wer will kann noch etwas geschlagene Sahne der Creme unterheben.)

Die Creme abwechselnd mit Krümel in einer Glasschüssel/Blumentopf oder in Gläsern schichten. Mit der Creme sollte man anfangen und oben DICK mit Krümel abschließen.

Als Deko einige Blumen hineinstecken.

Rezept für den Boden Rund: Ø 26,

bei einem großen Backblech doppelte Menge (dann auch doppelte Menge Creme!  Kekse reichen, da sie nur obendrauf kommen)

 

5 Eier

100 g Schokolade, Zartbitter

80g weiche Butter

80g Zucker

1 Pck. Vanillinzucker

200g Haselnüsse oder Mandeln, gemahlen

50 ml Rum oder Weinbrand (kann auch durch Milch ersetzt werden)

1 TL Backpulver

 

Eier aufschlagen und Eier trennen,

Schokolade reiben oder mixen und mit den Nüsse, Butter, Zucker, Vanillinzucker, Backpulver, Rum und Eigelb schaumig rühren.

Eiweiß steif schlagen und unterheben.

Teig in eine mit Backpapier ausgelegte und gefettete Backform geben und im vorgeheizten  Ofen bei 175 °C ca. 40 min backen. Den Boden vor der Weiterverwendung auskühlen lassen.